Ich habe im letzten Jahr einen dreimonatigen Online-Kurs gemacht, der mich künstlerisch ein gutes Stück weitergebracht hat. Ich rede vom Creative Visionary Program, das von Nicholas Wilton/Art2Life in Kalifornien angeboten wird.

Wie kam ich dazu, ein dreimonatiges Online-Programm zu machen?

Ich habe im letzten Februar zu einem kostenlosen Workshop mit Nicholas Wilton angemeldet. Er bietet diesen freien Workshop jedes Jahr an (natürlich um seinen Bezahl-Kurs zu bewerben). Ich dachte mir, eine Woche kreatives Arbeiten mit kostenlosen Tipps, das ist doch super. Im Workshop ging es um grundsätzliche Dinge beim Malen: Bildgestaltung, Tonwerte, Farbe. Der spielerische Ansatz hat mir gut gefallen. Deshalb habe ich dann später auch den dreimonatigen Kurs gebucht.

Meine Meinung zum Creative Visionary Program

Erst mal: was ist das?

CVP ist ein Online-Kurs über 12 Wochen, der verspricht, dass deine Bilder stärker werden und dass du lernst, Kunst zu machen, die mehr von dir selbst zeigt. Er besteht einerseits aus Live-Sequenzen (zwei mal wöchentlich), andererseits aus vorproduziertem Material und richtet sich an Anfänger sowie fortgeschrittene Künstler.

Meine Einschätzung

Das Programm ist ziemlich amerikanisch. Mein erster Gedanke war, dass es eindeutig für den englischsprachigen (vor allem den amerikanischen Hobbykünstlerinnen-) Markt konzipiert ist. Manches empfand ich als übertrieben, einiges erschien mir zu einfach, zu sehr auf der Hand liegend … Manchmal hatte ich den Wunsch, vorzuspulen. Das hab ich auch ab und an gemacht (oder es schneller ablaufen lassen).

Bei mir hat übrigens schon einmal ein Programm gewirkt, das so ähnlich aufgebaut war. Rauchentwöhnung, Allen Carr: ‘Endlich Nichtraucher’. Während ich es gelesen habe, habe ich manchmal mit den Augen gerollt, ob der vielen Wiederholungen und des sehr einfachen Ansatzes. Aber scheinbar hat genau das gewirkt. Ich habe seit Mitte 1996 keine einzige Zigarette mehr geraucht. ;^)

Die grundsätzlichen Informationen, die das Programm vermittelt, haben mich wirklich weitergebracht. Das ist sicher auch der Grund, warum einige richtig gute Leute dabei sind (oder das Programm in den letzten Jahren irgendwann gemacht haben).

Der künstlerische Kern von CVP ist wie im kostenlosen Workshop Bildgestaltung, Tonwert und Farbe. Es geht aber auch viel um Technik und Atelierpraxis. Einer der wichtigsten Punkte für mich war z. B. zu erkennen, dass ich ein Bild während des Arbeitsprozesses komplett verändern kann. Ich habe viel länger an Bildern gearbeitet und sie viel stärker umstrukturiert, als ich es vorher gemacht hätte. Ein weiteres Plus war das stetige Arbeiten in kurzen Zeiteinheiten. Es half mir, ein paar feste Zeiten in der Woche als Atelierzeit einzuplanen. Wenn man wenig Zeit hat, reichen auch an manchmal 20 Minuten, um die Kunstpraxis am laufen zu halten. (Hierzu kann ich auch das Buch THE PRACTICE von Seth Godin empfehlen.)

Beispiel des Arbeitsprozesses

Erfahrungen mit CVP: Arbeitsprozess
Alle Phasen der Entwicklung des Bildes ‘Amsterdam’ – das Ergebnis hat mit dem freien/spielerischen Start nicht mehr viel zu tun -> hier ist ein weiteres Beispiel zu sehen

Meine Erfahrung mit CVP: Ich habe in den drei Monaten wirklich viel gelernt. Einerseits durch die Prinzipien, die im Kurs vermittelt wurden. Andererseits aber vor allem, durch die fast tägliche Arbeitspraxis, zu der ich motiviert wurde. Wenig zu machen ist ok, aber man muss dran bleiben. Das praktiziere ich immer noch so.

Im Februar startet wieder der kostenlose Workshop

Der Art2Life Online-Workshop findet in diesem Jahr vom 14. bis 17. Februar statt. Es ist eine Woche mit inspirierendem kostenlosen Inhalt und am Ende natürlich mit Werbung für das Bezahl-Programm (das man ja nicht buchen muss). Du kannst aus diesen paar Tagen schon viel mitnehmen, ohne dass du dich danach für die 12 Wochen anmelden musst.

Wenn du Interesse hast, kannst du dich hier über den kostenlosen Workshop informieren und anmelden.

Ich bin übrigens auch wieder dabei! ;^)

Bild 'Amsterdam' zwei Stufen der Entwicklung
Die beiden letzten Phasen von ‘Amsterdam’

Fazit: Meine Erfahrung mit CVP

Es wird so vollmundig behauptet dass CVP das Leben vieler Teilnehmerinnen (es sind wirklich vorwiegend Frauen) geändert habe. Das hört sich übertrieben an – und ist es sicher auch.

Aber ich muss sagen, dass es mir geholfen hat, meine Kunst stetig voranzutreiben und ernsthafter umzusetzen.